Fernweh-Freitag: Das MonsterhotelLesezeit: 1 min

Liebe Buchreisende,

diese Woche geht es nach Island. Berühmt ist die Insel für ihre beeindruckenden Naturwunder – Vulkane, Geysire, Gletscher und Wasserfälle prägen die Landschaft. Doch wusstet Ihr, dass auf der Insel ein ganz besonderes Hotel ansässig ist? Das Hotel Haarsträub ist ein Hotel der Monsterklasse mit gewöhnungsbedürftigem Standard, daher birgt der Aufenthalt einige Überraschungen…

Familie Glockenspiel freut sich auf den Sommerurlaub in Griechenland, leider sitzen sie versehentlich im Flieger nach Island. Nach dem ersten Schreck, versuchen sie das beste aus der Situation zu machen, aber fast alle Hotels sind ausgebucht. Nur das Hotel Haarsträub hat noch ein Zimmer frei. Notgedrungen zieht die Familie mitsamt Stofftier Stinkebär in das Hotel. Die Toilette ist zwar an der Decke montiert und im Schrank fiedelt ein kleines Monster, aber die Glockenspiels sind froh, eine Bleibe gefunden zu haben. Und so schlimm kann der Aufenthalt schon nicht werden – oder doch?

Monsterhotel von Thomas Montasser ist eine lustige und fantasievolle Geschichte über schreckhafte Monster und die Angst vor dem Unbekannten, die übersprudelt vor fantastischen Wesen und witzigen Ideen. Klick um zu Tweeten Die Figuren sind liebevoll gezeichnet und treffend illustriert von Stefanie Reich. Ein wunderbarer und zugleich lehrreicher Lesespass, denn es gibt im Hotel unglaublich viel zu entdecken, während Mensch und Monster sich langsam annähern und ihre Vorurteile überwinden.

Eine unterhaltsame, spannende und fantasievolle Monstergeschichte mit einer gelungenen Botschaft, kindgerecht erzählt und ansprechend illustriert.

⭐⭐⭐⭐⭐ – Reise

Montasser_Monsterhotel
© Thienemann – Esslinger Verlag

Monsterhotel ist ein Kinderbuch ab 6 Jahren von Thomas Montasser, 2017 erschienen beim Thienemann Verlag und illustriert von Stefanie Reich.
10

2 Replies to “Fernweh-Freitag: Das MonsterhotelLesezeit: 1 min

  1. Hi Mila und vielen Dank für deinen Besuch 🙂

    Jetzt bin ich direkt über diesen Beitrag gestolpert: Island! *.* Das ist ein Traum Urlaubsziel von mir, ich stelle mir da immer so eine Grund urtümliche Landschaft vor wo man die Natur noch so richtig spüren kann!

    Das Buch klingt aber auch sehr witzig, wobei ich jetzt grade so beim Lesealter für die Grundschule dann doch nicht mehr zugreife. Meine Kids sind ja aus dem Alter schon raus … aber Kinderbücher ab 10-12, da les ich auch immer wieder mal etwas, da gibts wirklich ganz schöne Geschichten, die ruhig auch die Erwachsenen noch lesen können 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee
    #litnetzwerk

    1. Für Monstergeschichten ist man ja eigentlich nie zu alt 😉 Nach Island würde ich auch gerne einmal reisen. Letztes Jahr habe ich Das Leben ist nur ein Moment gelesen, da ist die isländische Landschaft sehr gut beschrieben und man erfährt auch etwas zu den deutschen Gastarbeitern in der Nachkriegszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.