Fantastische Seereise: Enya – Windsbraut

Liebe Leseabenteurer,

Enya-Windsbraut ist ein Roman, der den Leser im wahrsten Sinne im Sturm erobert: Enya ist 17 als ihr Vater überraschend erkrankt und kurz darauf stirbt. Sie tritt sein Erbe an und übernimmt das Kommando auf der Aurora. Zwar hat sie ihr ganzen Leben auf dem Segelschiff verbracht, als Kapitän muss sie sich jedoch erst beweisen. Allen Widerständen zum Trotz, meldet sie die Aurora zur Frachtenregatta an und gerät schon bald in ein gefährliches Abenteuer….

Birte Lämmle hat mit Enya eine wunderbare Hauptfigur geschaffen, ein sympathischer Freigeist, ähnlich unbezähmbar wie ihre wilden, roten Locken, mit denen sie den Wind herbeirufen kann. Dennoch stellt sie sich den Widerständen und Vorurteilen überlegt und besonnen und entwickelt sich so zu einer guten Anführerin.
Die abenteuerliche Geschichte punktet mit gut ausgearbeitetem Spannunsbogen, überraschenden Wendungen und originellen fantastischen Elementen. Allerdings sind zum Ende hin nicht alle offenen Fragen beantwortet, so dass zu hoffen bleibt, dass die Handlungsstränge im zweiten Band wieder aufgegriffen und beendet werden.
Das Leben an Bord ist authentisch und verständlich beschrieben, zudem sind Fachbegriffe in einem Glossar erklärt.

Fazit: Ein spannendes und fantasievolles Abenteuer mit einer starken Protagonistin und interessantem Setting. Eine Geschichte mit Herz und Humor, die immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel hat.

⭐⭐⭐⭐- Reise

©️ Birte Lämmle

Enya-Windsbraut ist ein Fantasy-Roman von Birte Lämmle und 2017 erschienen bei neobooks.

19

Reiserückblick: Lesemonat März

Liebe Buchreisende,

ein kalter und ungemütlicher März liegt hinter uns, da lag es nahe, sich in Buchwelten zu flüchten, denn dort war nicht nur das Wetter schöner…

Als die Worte tanzen wollten von Felicitas Brandt ist der zweite Teil der Geschichtenspringer-Reihe und daher Pflichtlektüre für Lesebegeisterte. Eine kurzweilige und fantasievolle Geschichte mit einer Prise Romantik, die spannende Buchwelten offenbart und mit humorvollen Dialogen und interessanten Figuren unterhaltsame Lesestunden bietet.

Elementz von Jenny Rubus entführt auf den Planeten Lemuria. Ein kunterbuntes Fantasy-Abenteuer, das mit fantasievollen Ideen, einer sympathischen Protagonistin, unterhaltsamen Wortgefechten und einer spannenden Geschichte punktet.

Der Opal, der nicht leuchten wollte ist eine Sammlung von Geschichten und Weisheiten von J.P. Vaswani. Eine unterhaltsame und lehrreiche Anthologie, die an Beispielen zeigt, wie wir ein bewussteres und erfüllteres Leben führen können. Erzählungen, die inspirieren und zum Nachdenken anregen ohne dabei belehrend zu wirken.

Die Geduldigen ist eine Sammlung von Kurzgeschichten von Kathrin Eß, 2017 erschienen bei neobooks. Drei originelle Erzählungen, eingängig geschrieben und sehr angenehm zu lesen

Zoya – Heldin der Lüfte ist ein Kinderbuch von Dan Walker. Ein spannendes, actionreiches und fantasievolles Abenteuer, dass junge Leser ab 10 Jahren begeistern wird.

Schweigegelübde von Barbara Bierach entführt auf die grüne Insel. Ein solider Irland-Krimi, allerdings ist die Handlung stellenweise überfrachtet und vorhersehbar, worunter die Spannungskurve leidet.

Die Affäre Carambol ist ein Kriminalroman von Stefan Lehnberg und der zweite Fall für Goethe und Schiller. Ein unterhaltsamer Roman mit originellen Ermittlern, der streckenweise die Spannung vermissen lässt und kaum Raum für klassische Ermittlungsarbeit lässt.

Izara-Das ewige Feuer ist ein Fantasy-Roman von Julia Dippel. Ein gelungener Auftakt zu einer Jugendbuch-Reihe, denn die Geschichte ist fantasievoll, unterhaltsam und romantisch, wobei es der Liebesgeschichte an emotionaler Tiefe fehlt.

Die Spiegel von Kettlewood Hall von Maja Ilisch entführt ins viktorianische Zeitalter. Ein lesenswerter Gaslicht-Roman. Stimmungsvoll, spannend und hervorragend recherchiert.

Dank NetGalley und einem sehr verlockenden Angebot der Kindle Leihbücherei, habe ich meinen SuB sträflich vernachlässigt und werde ihm in den kommenden Monaten mehr Aufmerksamkeit schenken, denn so langsam fehlt der Platz für neue Bücher. Das hat mich natürlich nicht am Buchkauf gehindert. Ihr kennt das – der Verstand sagt Nein, aber das Bücherherz ruft »Muss ich haben!« :

Auch der April hält wieder spannende, fantasievolle und mitreißende Bücher bereit und ich bin gespannt, wohin die Reise geht….

26

Tour de Force: Die Rache der Polly McClusky

Liebe Büchereulen,

manche Bücher treffen ins Mark. Das Debüt von Jordan Harper ist so ein Buch – fesselnd, temporeich und verstörend: Kurz vor seiner Entlassung hat sich Nate McClusky im Gefängnis einen mächtigen Feind gemacht, woraufhin die Gang Aryan Steel einen Tötungsbefehl für ihn und seine Familie erteilt. Seine Exfrau wurde bereits getötet, seine 11jährige Tochter Polly kann Nate gerade noch rechtzeitig aus der Schule abholen. Auf der Flucht durch Kalifornien werden Vater und Tochter zu einem starken Team. Nates Kampftraining macht aus dem schüchternen Mädchen eine selbstbewusste Kämpferin und durch Pollys Scharfsinn sind sie ihren Verfolgern immer einen Schritt voraus. Doch Nate setzt alles daran, dass Polly wieder ein Leben ohne Angst führen kann….

Jordan Harper erzählt die packende Geschichte einer Vater-Tochter-Beziehung, die sich aus einer Extremsituation entwickelt. Während Nate anfangs aus reinem Pflichtgefühl handelt, wird er immer mehr zu einem Vater, der bereit ist, alles zu tun, um seine Tochter zu beschützen. Polly hingegen wird ihrer Kindheit gewaltsam entrissen und stellt sich der Situation mit geradezu befremdlicher Kampfbereitschaft, lediglich mit ihrem Teddybären gesteht sie sich kindliche Momente zu. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Blickwinkel erzählt, wobei Harper den Nebenfiguren eine rohe, verwahrloste und desillusionierte Stimme gibt, wodurch ein bedrohliches Gesamtbild entsteht. Vater und Tochter sind auf der Flucht, ohne Hoffnung auf Hilfe, der sozialen Norm enthoben, die Gegner brutal und ohne Skrupel.

Ein packender und temporeicher Roman mit vielschichtigen Charakteren und einer spannenden Geschichte, erzählt in einer direkten Sprache, die sowohl berührt als auch verstört.

⭐⭐⭐⭐⭐ – Roadtrip

© Ullstein

Die Rache der Polly McClusky ist ein Roman von Jordan Harper, übersetzt von Conny Lösch und 2018 erschienen im Ullstein Verlag.

13

Fernweh-Freitag: Madame le Commissaire und die tote Nonne

Liebe Buchreisende,

heute geht es in die Provence – beeindruckende Gebirgszüge, malerische Strände, duftende Lavendelfelder und mittendrin ein Mord: Isabelle Bonnet ist mit ihrer Freundin im botanischen Garten unterwegs, als dort am Fuße der Klippe die Leiche einer jungen Nonne gefunden wird. Die Polizei geht von einem Unfall aus, offenbar ist sie bei der Suche nach Heilpflanzen in den Tod gestürzt. Doch Isabelle hat ihre Zweifel und forscht nach….

Der fünfte Band der Krimi-Reihe bietet neben malerischen Schauplätzen und französischer Lebensart einen spannenden Kriminalfall. Wer würde eine Nonne töten? Diese Frage stellt sich auch Madame le Commissaire und geht dafür sogar ins Kloster.

Ein gut durchdachter Kriminalfall, der schlüssig aufgelöst wird, eine sympathische und recht unkonventionelle Ermittlerin und ein Assistent mit Socken-Spleen, der nebenbei noch in Betrugsdelikten ermittelt – das garantiert unterhaltsame Spannung bis zum Schluss.

⭐⭐⭐⭐ – Reise

©️ Knaur Verlag

Madame le Commissaire und die tote Nonne ist ein Provence-Krimi von Pierre Martin, 2018 erschienen im Knaur Verlag und der fünfte Fall für Isabelle Bonnet.

18