Fernweh-Freitag: Höllenjazz in New Orleans

Liebe Buchreisende,

in dieser Woche geht es nach New Orleans im Jahre 1919 – damals wie heute eine lebendige Jazz-Metropole: Eine Mordserie versetzt die Stadt in Angst und Schrecken. Der Mörder tötet seine Opfer mit einer Axt und hinterlässt Tarotkarten als Markenzeichen. Detective Michael Talbot ist mit dem Fall betraut und steht unter großem öffentlichen Druck. Der ehemalige Polizist Luca D’Andrea sucht im Auftrag der Mafia ebenfalls nach dem Axeman. Und Ida, die Sekretärin der Pinkerton Detektivagentur, sowie der Journalist James Riley gehen eigenen Spuren nach. Als sie der Identität des Axeman näherkommen, fordert der Killer die Bewohner von New Orleans heraus:

Spielt Jazz – sonst komme ich, um euch zu holen….

Ray Celestin verbindet in seinem Debütroman gekonnt Fakten mit Fiktion und zeichnet ein stimmungsvolles und authentisches Bild New Orleans in den 20er Jahren, ein Schmelztiegel der Kulturen, geprägt von Jazz, Korruption und Rassismus. Dem Kriminalfall diente eine der geheimnisvollsten Mordserien der amerikanischen Kriminalgeschichte als Vorlage, dieser wird aus vier unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, wodurch sich ein interessantes Gesamtbild ergibt. Jedoch verliert der Roman durch den häufigen Wechsel der Perspektive an Spannung, zudem legt Celestin das  Hauptaugenmerk auf das Privatleben der Protagonisten und das Leben in New Orleans, wodurch der Kriminalfall in den Hintergrund rückt.

Fazit: Ein stimmungsvoller Roman mit einer gelungenen Mischung aus Fakten und packender Fiktion, streckenweise etwas langatmig geraten, aber durchaus spannend und überzeugend konstruiert.

⭐⭐⭐⭐ – Reise

© Piper Verlag

Höllenjazz in New Orleans ist ein Roman von Ray Celestin, übersetzt von Elvira Willems und 2018 im Piper Verlag erschienen.

22

Alltagsflucht #2: Ein ganz besonderes Jahr

Liebe Bücherfreunde,

ausgiebig in der Lieblingsbuchhandlung stöbern ist eine wunderbare Art, sich die Zeit zu vertreiben und oftmals entdecke ich dabei wahre Schätze fernab der Bestsellerlisten.

Ein ganz besonderes Jahr ist eine Liebeserklärung an solche kleinen, verträumten Buchläden und die wunderbaren Bücher, die der Leser dort findet: Als ihre Tante Charlotte plötzlich verschwindet, muss sich Valerie um deren altmodische Buchhandlung Ringelnatz & Co. kümmern. Zuerst kann die junge Betriebswirtin dem verstaubten Laden nur wenig abgewinnen, doch während sie die Buchhandlung wieder auf Vordermann bringt, taucht sie immer tiefer in die zauberhafte Welt der Bücher ein und entdeckt jeden Tag ein neues lesenswertes Buch. Dabei stößt sie auf ein Buch, dessen Text abrupt endet. Da die restlichen Seiten leer sind, hält sie es für einen Fehldruck. Bis ein junger Mann die Buchhandlung betritt, der dieses Buch schon sehr lange sucht…..

Thomas Montasser hat ein wunderbares Buch über die Liebe zur Literatur und den Zauber der kleinen Buchhandlung geschrieben. Eine magische und warmherzige Geschichte, die einen in literarische Welten eintauchen lässt, zum weiterführenden Lesen anregt und deren offenes Ende Spielraum für die eigenen Wünsche und Träume lässt.

⭐⭐⭐⭐⭐ – Alltagsflucht

Pflichtlektüre für Buchliebhaber und alle, die sich nichts Schöneres vorstellen können, als in einer kleinen Buchhandlung zu stöbern ♥

©️ Piper Verlag

Ein ganz besonderes Jahr ist ein Roman von Thomas Montasser, erschienen 2016 im Piper Verlag.

 

16

Fantastische Seereise: Enya – Windsbraut

Liebe Leseabenteurer,

Enya-Windsbraut ist ein Roman, der den Leser im wahrsten Sinne im Sturm erobert: Enya ist 17 als ihr Vater überraschend erkrankt und kurz darauf stirbt. Sie tritt sein Erbe an und übernimmt das Kommando auf der Aurora. Zwar hat sie ihr ganzen Leben auf dem Segelschiff verbracht, als Kapitän muss sie sich jedoch erst beweisen. Allen Widerständen zum Trotz, meldet sie die Aurora zur Frachtenregatta an und gerät schon bald in ein gefährliches Abenteuer….

Birte Lämmle hat mit Enya eine wunderbare Hauptfigur geschaffen, ein sympathischer Freigeist, ähnlich unbezähmbar wie ihre wilden, roten Locken, mit denen sie den Wind herbeirufen kann. Dennoch stellt sie sich den Widerständen und Vorurteilen überlegt und besonnen und entwickelt sich so zu einer guten Anführerin.
Die abenteuerliche Geschichte punktet mit gut ausgearbeitetem Spannunsbogen, überraschenden Wendungen und originellen fantastischen Elementen. Allerdings sind zum Ende hin nicht alle offenen Fragen beantwortet, so dass zu hoffen bleibt, dass die Handlungsstränge im zweiten Band wieder aufgegriffen und beendet werden.
Das Leben an Bord ist authentisch und verständlich beschrieben, zudem sind Fachbegriffe in einem Glossar erklärt.

Fazit: Ein spannendes und fantasievolles Abenteuer mit einer starken Protagonistin und interessantem Setting. Eine Geschichte mit Herz und Humor, die immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel hat.

⭐⭐⭐⭐- Reise

©️ Birte Lämmle

Enya-Windsbraut ist ein Fantasy-Roman von Birte Lämmle und 2017 erschienen bei neobooks.

19

Reiserückblick: Lesemonat März

Liebe Buchreisende,

ein kalter und ungemütlicher März liegt hinter uns, da lag es nahe, sich in Buchwelten zu flüchten, denn dort war nicht nur das Wetter schöner…

Als die Worte tanzen wollten von Felicitas Brandt ist der zweite Teil der Geschichtenspringer-Reihe und daher Pflichtlektüre für Lesebegeisterte. Eine kurzweilige und fantasievolle Geschichte mit einer Prise Romantik, die spannende Buchwelten offenbart und mit humorvollen Dialogen und interessanten Figuren unterhaltsame Lesestunden bietet.

Elementz von Jenny Rubus entführt auf den Planeten Lemuria. Ein kunterbuntes Fantasy-Abenteuer, das mit fantasievollen Ideen, einer sympathischen Protagonistin, unterhaltsamen Wortgefechten und einer spannenden Geschichte punktet.

Der Opal, der nicht leuchten wollte ist eine Sammlung von Geschichten und Weisheiten von J.P. Vaswani. Eine unterhaltsame und lehrreiche Anthologie, die an Beispielen zeigt, wie wir ein bewussteres und erfüllteres Leben führen können. Erzählungen, die inspirieren und zum Nachdenken anregen ohne dabei belehrend zu wirken.

Die Geduldigen ist eine Sammlung von Kurzgeschichten von Kathrin Eß, 2017 erschienen bei neobooks. Drei originelle Erzählungen, eingängig geschrieben und sehr angenehm zu lesen

Zoya – Heldin der Lüfte ist ein Kinderbuch von Dan Walker. Ein spannendes, actionreiches und fantasievolles Abenteuer, dass junge Leser ab 10 Jahren begeistern wird.

Schweigegelübde von Barbara Bierach entführt auf die grüne Insel. Ein solider Irland-Krimi, allerdings ist die Handlung stellenweise überfrachtet und vorhersehbar, worunter die Spannungskurve leidet.

Die Affäre Carambol ist ein Kriminalroman von Stefan Lehnberg und der zweite Fall für Goethe und Schiller. Ein unterhaltsamer Roman mit originellen Ermittlern, der streckenweise die Spannung vermissen lässt und kaum Raum für klassische Ermittlungsarbeit lässt.

Izara-Das ewige Feuer ist ein Fantasy-Roman von Julia Dippel. Ein gelungener Auftakt zu einer Jugendbuch-Reihe, denn die Geschichte ist fantasievoll, unterhaltsam und romantisch, wobei es der Liebesgeschichte an emotionaler Tiefe fehlt.

Die Spiegel von Kettlewood Hall von Maja Ilisch entführt ins viktorianische Zeitalter. Ein lesenswerter Gaslicht-Roman. Stimmungsvoll, spannend und hervorragend recherchiert.

Dank NetGalley und einem sehr verlockenden Angebot der Kindle Leihbücherei, habe ich meinen SuB sträflich vernachlässigt und werde ihm in den kommenden Monaten mehr Aufmerksamkeit schenken, denn so langsam fehlt der Platz für neue Bücher. Das hat mich natürlich nicht am Buchkauf gehindert. Ihr kennt das – der Verstand sagt Nein, aber das Bücherherz ruft »Muss ich haben!« :

Auch der April hält wieder spannende, fantasievolle und mitreißende Bücher bereit und ich bin gespannt, wohin die Reise geht….

26