Kreative Auszeit: Moderne Granny Squares

Liebe Wollhexen,

Häkeln liegt im Trend und ist zudem gesund, denn es lindert  Stress und stärkt das Gedächtnis. Granny Squares eignen sich dabei perfekt für entspannende Häkelstunden und sind mittlerweile ihrem altmodischen Image entwachsen, denn aus den bunten Quadraten lassen sich nicht nur Häkeldecken, sondern auch modische Kleidungsstücke und Accessoires fertigen.

Moderne Granny Squares präsentiert eine Vielzahl an kreativen Modellen von Wohndeko über Schmuck bis hin zu Taschen und Jacken. Zu jedem Modell gibt es eine verständlich geschriebene Anleitung, eine Häkelschrift und Step-Fotos. Dennoch ist dieses Buch weniger ein Anleitungsbuch, sondern vielmehr eine Quelle der Inspiration. Im Querformat mit schwarzen Seiten und Kreide-Häkelschriften, zeigt das Buch die Vielseitigkeit von Häkelquadraten auf ansprechende und künstlerische Art.

Die vorgestellten Häkelquadrate sind für Anfänger geeignet, jedoch verzichtet das Buch größtenteils auf Wollempfehlungen, Maßangaben oder genaue Maschenzahl. Zudem gibt es keine Häkelschule, in der die Grundmaschen erklärt werden oder eine ausführliche Anleitung, wie die einzelnen Quadrate verbunden und in Form gebracht werden. Daher wird Moderne Granny Squares wohl eher geübte Häklerinnen begeistern, die gerne von einer Anleitung abweichen und mit unterschiedlichen Garnen und Nadelstärken experimentieren. Ein kreatives Buch mit wunderschönen Projekten, das Häkelquadrate im neuen Look präsentiert und dazu einlädt, verschiedene Materialien und Farbkombinationen auszuprobieren und durch einfache Variationen immer wieder neue Modell zu erschaffen.

© Südwest Verlag

Moderne Granny Squares: Häkelquadrate neu interpretiert von Vripi Marjaana Siira ist 2016 im Südwest Verlag erschienen.

11

Randnotiz: Fächer-Lesezeichen

Liebe Büchereulen,

was macht ein schönes Buch noch schöner? Genau – ein farbenfrohes Buch-Accessoire! Ich bin momentan im Lesezeichenfieber, denn eine Freundin ist begeisterte Bücherbotin und hatte um ein paar gehäkelte Lesezeichen gebeten, die sie bei ihren Besuchen verschenken kann. Ich finde es toll, dass sie sich die Zeit nimmt, Bücher zu Menschen zu bringen, die nicht in der Lage sind, den Weg zur Bibliothek oder Buchhandlung zu bewältigen und habe sofort meine Wolltruhe durchstöbert. Am Ende habe ich mich für Farbverlaufsgarne und ein Fächermuster entschieden:

Kannst Du Dich auch für Buchzubehör begeistern oder bist Du schon zufrieden, wenn ein Buch ein Lesebändchen hat?

1

Welttag des Buches – Bücher hübsch umgarnt

Liebe Bücherfreunde,

es ist Montag und ich bin dennoch mit guter Laune in den Tag gestartet. Die Erklärung dafür ist denkbar einfach – es ist der Welttag des Buches! Seit 1996 feiern wir in Deutschland das Lesen, die Bücher und die Rechte der Autoren. Die UNESCO erklärte 1995 den 23. April, den Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes, zum Lesefest, basierend auf dem katalanischen Brauch, dem Volksheiligen St. Georg zum Namenstag Rosen und Bücher zu schenken.

Ein wunderbarer Tag um innezuhalten, sich am eigenen Bücherregal zu erfreuen und die Arbeit von Autoren, Buchhändlern, Bibliothekaren und anderen Buchmenschen wertzuschätzen. Sich wieder auf das wirklich Wichtige konzentrieren, seinen eigenen Weg durch den Dschungel der Literatur finden und dabei die eigenen Lesevorlieben nicht aus den Augen verlieren.  Denn Lesefreude ist nur ansteckend, wenn mit ganzem Herzen gelesen wird.

Das Buch hat seinen Stellenwert als Leitmedium verloren, umso wichtiger ist es, dass wir unsere Begeisterung für das Lesen weitergeben. Ich bin inzwischen dazu übergegangen, wieder mehr Bücher zu verschenken und zwar in gehäkelten Buchhüllen oder Buchtaschen, da ich hoffe, dass eine liebevolle Handarbeit meine Begeisterung für das Lesen zum Ausdruck bringt.  Also gebt Eure Lesefreude weiter! Verschenkt Bücher mit einem strahlenden Lächeln, fotografiert sie neben Eurer Lieblingstasse, erzählt von der kleinen Buchhandlung um die Ecke und zelebriert das Lesen wo auch immer Ihr seid.

Mila

0