Top Ten Thursday: 10 Lieblingsbücher, deren Titel aus nur einem Wort bestehtLesezeit: 4 min

Liebe Büchereulen,

seit Wochen möchte ich beim Top Ten Thursday mitmachen, statt immer nur ausgiebig in den Listen zu stöbern, denn ich habe schon einige interessante Bücher entdeckt und frage mich jedes Mal, ob ich überhaupt zehn Bücher zu einem Thema finden würde. Und ganz nebenbei – ich liebe Listen ! Also nicht weiter aufgeschoben, sondern frisch ans Werk. Hier ist meine ganz persönliche Top Ten der Ein-Wort-Titel:

1. Halloween // Ray Bradbury // Diogenes Verlag

In seinem Halloween-Klassiker entführt Ray Bradbury den Leser auf eine Reise, die wieder den Ursprung jenes Tages bewußt macht. Acht Jungen machen sich auf: über den Planeten und durch die Jahrhunderte – von den Grabkammern des alten Ägyptens über den Hexenkult im Mittelalter zum Kostümfest in der Gegenwart…

2. Herzensräuber // Beate Rygiert // Blanvalet

Tobias’ Buchantiquariat läuft nicht besonders gut, noch dazu hat er gerade eine schmerzliche Trennung hinter sich. Als er im Urlaub einen liebenswerten spanischen Straßenhund aufliest, beschließt er kurzerhand, ihn mit nach Heidelberg zu nehmen. Wie sich herausstellt, hat Zola die Gabe, für jeden Menschen die richtigen Bücher zu finden…

3. Liebessabotage // Amélie Nothomb // Diogenes Verlag

Man nehme eine Horde Kinder jeglicher Nationalität und sperre sie ohne Aufsicht ein, zum Beispiel im Diplomatenghetto San Li Tun in Peking. Wer meint, die Gören würden nun mit ausgestreckter Freundeshand aufeinander zugehen, ist ein bißchen naiv. Schon bald haben die Diplomateneltern keine Zeit mehr, sich um den internationalen Frieden zu bemühen, denn ein Weltkrieg wütet unter ihren Kindern…

4. Metamorphosen // Ovid // Fischer Verlag

Die rund 250 Verwandlungssagen, die Ovid in seinem epischen Gedicht verarbeitet hat, sind von berauschender stofflicher Vielfalt und reichen bis zu den Mythen der Urzeit zurück. Die unerhört lebendige Anschaulichkeit, mit der die Verwandlungen von Göttern und Menschen, Tieren und Pflanzen geschildert werden, machen die „Metamorphosen“ zu einem der schönsten Bücher der Weltliteratur…

5. Buchland / Markus Walther // Acabus

Dieses Antiquariat ist nicht wie andere Buchläden! Das muss auch die gescheiterte Buchhändlerin Beatrice feststellen, als sie notgedrungen die Stelle im staubigen Antiquariat des ebenso verstaubt wirkenden Herrn Plana annimmt. Schnell merkt sie allerdings, dass dort so manches nicht mit rechten Dingen zugeht: Wer verbirgt sich hinter den so antiquiert wirkenden Stammkunden „Eddie“ und „Wolfgang“? Und welche Rolle spielt Herr Plana selbst, dessen Beziehung zu seinen Büchern scheinbar jede epische Distanz überwindet? Doch noch ehe Beatrice all diese Geheimnisse lüften kann, gerät ihr Mann Ingo in große Gefahr und Beatrice setzt alles daran, ihn zu retten. Zusammen mit Herrn Plana begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch das mysteriöse Buchland…

6. Liebeswahn // Ian McEwan // Diogenes Verlag

Ein Roman darüber, was mit dem Leben und mit der Liebe passiert, wenn sie der Obsession eines Eindringlings ausgesetzt werden. Ein aufwühlender Roman, der zwischen den hellen und den dunklen Seiten der Liebe oszilliert, bis die Nerven reißen…

7. Lebensgeister // Banana Yoshimoto // Diogenes Verlag

Nach einem schweren Unfall und dem Tod ihres Geliebten ist Sayoko nicht mehr sie selbst. Sie hat Geheimnisse der unsichtbaren Welt erfahren. In der Tempelstadt Kyoto lernt sie das Leben so zu akzeptieren, wie es ist: voller Ungewissheiten und Rätsel, dem Tod immer nahe, ob man jung ist oder alt. Aber sie begreift auch, wie einmalig das Diesseits ist.

8. Demian // Herman Hesse // Suhrkamp Verlag

Demian schildert die Kindheit und Jugend von Emil Sinclair aus der Perspektive der Hauptfigur. Stufenartig wird die Fortentwicklung des Protagonisten vom zehnjährigen Kind zum reifen Erwachsenen dargestellt. Mit jeder Etappe gewinnt er an Selbstvertrauen und eigenem Charakter, mit jedem Schritt findet Sinclair mehr zu sich…

9. Quecksilber // Amélie Nothomb // Diogenes Verlag

Auf der Insel Mortes-Frontières hält der alte Kapitän Loncours die junge Hazel gefangen. Als sie erkrankt, reist Krankenschwester Françoise vom Festland an, um sie zu pflegen. Sie ist die einzige Person, die Zutritt zu Hazels Zimmer bekommt. Denn der Alte scheint ein furchtbares Geheimnis zu hüten…

10. Nackt // David Sedaris // Heyne

Willkommen in der haarsträubenden Welt des David Sedaris. Sedaris packt die gegenwärtige Autobiographienmode beim sprichwörtlichen Schlafittchen und erklärt das weite Feld seines Lebens und das seiner Familie zum Minenfeld. In siebzehn Geschichten erzählt er von seinen Betätigungen als halbwüchsiger Tramper, Apfelpflücker, Möchtegern-Schauspieler, Collegestudent oder Nudist – witzig, anrührend, exzentrisch, pingelig und zutiefst charmant.

Sodele, nach der Arbeit kommt das Vergnügen – ich begebe mich auf Stöbertour und bin gespannt auf Eure Listen ….

♥ Mila

8

11 Replies to “Top Ten Thursday: 10 Lieblingsbücher, deren Titel aus nur einem Wort bestehtLesezeit: 4 min

  1. Hallo 🙂

    Ich muss gestehen, dass ich leider kein einziges deiner Bücher kenne, deshalb kann ich gar nicht so viel dazu sagen. Aber einige Bücher hören sich wirklich interessant an 🙂

    Liebe Grüsse

  2. Hallo Mila,

    freut mich sehr dass du es geschafft hast, mal mitzumachen. Ich hoffe, du bist ab jetzt öfter mal dabei 🙂

    Eine interessante Liste hast du auf jeden Fall, von der ich nur „Buchland“ kenne, dass mich leider nicht so begeistern konnte. Ich fand es zwar gut, aber auch nicht viel mehr …
    Von Ray Bradbury hab ich letztes Jahr „Das Böse kommt auf leisen Sohlen“ gelesen, was mich sehr positiv überrascht hat! Seit dem ist „Halloween“ auf meiner Wunschliste und ich möchte es auch gerne diesen Herbst lesen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Huhu Aleshanee,
      ich werde nun sicherlich öfters mitmachen. Das Böse kommt auf leisen Sohlen hat mir auch sehr gefallen und Halloween ist die perfekte Lektüre für Ende Oktober;)
      Liebe Grüße ♥

      1. Auf Halloween freu ich mich auch schon sehr. Ich kannte den Autor vorher gar nicht, sein Name ist mir irgendwie nie untergekommen.
        Aber mittlerweile hab ich doch viel positives zu seinen Büchern gesehen, ich freu mich schon drauf 🙂

  3. Hallo Mila,
    ja, im Nachhinein würden mir jetzt auch deutlich mehr als 10 Bücher einfallen. Auf anderen Blogs habe ich passende Bücher entdeckt, die ich gelesen habe, auf die ich spontan aber nicht gekommen bin.
    Von deinen vorgestellten Bücher kenne ich keins. Drei davon haben aber mein Interesse geweckt. Halloween, Herzensräuber und Buchland werde ich mir mal genauer anschauen. Die Klappentexte haben mich schon mal neugierig gemacht. 🙂
    Liebe Grüße
    Tinette

  4. Guten Abend 🙂

    Von deinen Büchern habe ich bisher nur die „Metamorphosen“ gelesen… ich habe eine Hausarbeit über die griechische Mythologie geschrieben und bin seither sehr fasziniert von diesem Thema. Die anderen Bücher kenne ich nicht, aber „Buchland“ klingt interessant.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  5. Hallo Mila, 🙂
    gelesen habe ich keines deiner Bücher, aber einige klingen sehr interessant. 🙂 „Herzensräuber“ und „Buchland“ sind Bücher, die mich sehr interessieren, weil die Geschichte sich um Bücher dreht, was ich liebe. 🙂 Von daher schaue ich sie mir mal näher an und bestimmt wandern sie auch auf die Wunschliste. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    1. Hallo Marina,
      ich kann beide Bücher sehr empfehlen, Herzensräuber ist ein Wohlfühlbuch und Buchland definitiv Pflichtlektüre für Buchliebhaberinnen 😉
      Liebe Grüße ♥

    1. Hallo Andrea,
      schön, dass Du vorbeischaust. Ich habe mich für Bücher entschieden, die schon länger in meinem Regal stehen, die ich aber sehr gerne gelesen habe 🙂
      Liebe Grüße ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.