Top Ten Thursday: 10 Lieblingsbücher, deren Titel aus nur einem Wort besteht

Liebe Büchereulen,

seit Wochen möchte ich beim Top Ten Thursday mitmachen, statt immer nur ausgiebig in den Listen zu stöbern, denn ich habe schon einige interessante Bücher entdeckt und frage mich jedes Mal, ob ich überhaupt zehn Bücher zu einem Thema finden würde. Und ganz nebenbei – ich liebe Listen ! Also nicht weiter aufgeschoben, sondern frisch ans Werk. Hier ist meine ganz persönliche Top Ten der Ein-Wort-Titel:

1. Halloween // Ray Bradbury // Diogenes Verlag

In seinem Halloween-Klassiker entführt Ray Bradbury den Leser auf eine Reise, die wieder den Ursprung jenes Tages bewußt macht. Acht Jungen machen sich auf: über den Planeten und durch die Jahrhunderte – von den Grabkammern des alten Ägyptens über den Hexenkult im Mittelalter zum Kostümfest in der Gegenwart…

2. Herzensräuber // Beate Rygiert // Blanvalet

Tobias’ Buchantiquariat läuft nicht besonders gut, noch dazu hat er gerade eine schmerzliche Trennung hinter sich. Als er im Urlaub einen liebenswerten spanischen Straßenhund aufliest, beschließt er kurzerhand, ihn mit nach Heidelberg zu nehmen. Wie sich herausstellt, hat Zola die Gabe, für jeden Menschen die richtigen Bücher zu finden…

3. Liebessabotage // Amélie Nothomb // Diogenes Verlag

Man nehme eine Horde Kinder jeglicher Nationalität und sperre sie ohne Aufsicht ein, zum Beispiel im Diplomatenghetto San Li Tun in Peking. Wer meint, die Gören würden nun mit ausgestreckter Freundeshand aufeinander zugehen, ist ein bißchen naiv. Schon bald haben die Diplomateneltern keine Zeit mehr, sich um den internationalen Frieden zu bemühen, denn ein Weltkrieg wütet unter ihren Kindern…

4. Metamorphosen // Ovid // Fischer Verlag

Die rund 250 Verwandlungssagen, die Ovid in seinem epischen Gedicht verarbeitet hat, sind von berauschender stofflicher Vielfalt und reichen bis zu den Mythen der Urzeit zurück. Die unerhört lebendige Anschaulichkeit, mit der die Verwandlungen von Göttern und Menschen, Tieren und Pflanzen geschildert werden, machen die „Metamorphosen“ zu einem der schönsten Bücher der Weltliteratur…

5. Buchland / Markus Walther // Acabus

Dieses Antiquariat ist nicht wie andere Buchläden! Das muss auch die gescheiterte Buchhändlerin Beatrice feststellen, als sie notgedrungen die Stelle im staubigen Antiquariat des ebenso verstaubt wirkenden Herrn Plana annimmt. Schnell merkt sie allerdings, dass dort so manches nicht mit rechten Dingen zugeht: Wer verbirgt sich hinter den so antiquiert wirkenden Stammkunden „Eddie“ und „Wolfgang“? Und welche Rolle spielt Herr Plana selbst, dessen Beziehung zu seinen Büchern scheinbar jede epische Distanz überwindet? Doch noch ehe Beatrice all diese Geheimnisse lüften kann, gerät ihr Mann Ingo in große Gefahr und Beatrice setzt alles daran, ihn zu retten. Zusammen mit Herrn Plana begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch das mysteriöse Buchland…

6. Liebeswahn // Ian McEwan // Diogenes Verlag

Ein Roman darüber, was mit dem Leben und mit der Liebe passiert, wenn sie der Obsession eines Eindringlings ausgesetzt werden. Ein aufwühlender Roman, der zwischen den hellen und den dunklen Seiten der Liebe oszilliert, bis die Nerven reißen…

7. Lebensgeister // Banana Yoshimoto // Diogenes Verlag

Nach einem schweren Unfall und dem Tod ihres Geliebten ist Sayoko nicht mehr sie selbst. Sie hat Geheimnisse der unsichtbaren Welt erfahren. In der Tempelstadt Kyoto lernt sie das Leben so zu akzeptieren, wie es ist: voller Ungewissheiten und Rätsel, dem Tod immer nahe, ob man jung ist oder alt. Aber sie begreift auch, wie einmalig das Diesseits ist.

8. Demian // Herman Hesse // Suhrkamp Verlag

Demian schildert die Kindheit und Jugend von Emil Sinclair aus der Perspektive der Hauptfigur. Stufenartig wird die Fortentwicklung des Protagonisten vom zehnjährigen Kind zum reifen Erwachsenen dargestellt. Mit jeder Etappe gewinnt er an Selbstvertrauen und eigenem Charakter, mit jedem Schritt findet Sinclair mehr zu sich…

9. Quecksilber // Amélie Nothomb // Diogenes Verlag

Auf der Insel Mortes-Frontières hält der alte Kapitän Loncours die junge Hazel gefangen. Als sie erkrankt, reist Krankenschwester Françoise vom Festland an, um sie zu pflegen. Sie ist die einzige Person, die Zutritt zu Hazels Zimmer bekommt. Denn der Alte scheint ein furchtbares Geheimnis zu hüten…

10. Nackt // David Sedaris // Heyne

Willkommen in der haarsträubenden Welt des David Sedaris. Sedaris packt die gegenwärtige Autobiographienmode beim sprichwörtlichen Schlafittchen und erklärt das weite Feld seines Lebens und das seiner Familie zum Minenfeld. In siebzehn Geschichten erzählt er von seinen Betätigungen als halbwüchsiger Tramper, Apfelpflücker, Möchtegern-Schauspieler, Collegestudent oder Nudist – witzig, anrührend, exzentrisch, pingelig und zutiefst charmant.

Sodele, nach der Arbeit kommt das Vergnügen – ich begebe mich auf Stöbertour und bin gespannt auf Eure Listen ….

♥ Mila

8

Reiserückblick: Lesemonat April

Liebe Buchreisende,

vor lauter Datenschutz bin ich bisher nicht dazu gekommen auf den Lesemonat April zurückzublicken. Das möchte ich nun nachholen, den neben den bereits rezensierten Büchern habe ich noch weitere gelesen, die ich Euch gerne kurz vorstellen möchte:

  • Faule Ernte // Angela L. Forster

Faule Ernte ist ein Kriminalroman von Angela L. Forster, 2018 erschienen bei Midnight und der fünfte Fall für Petra Taler. Ein solider Krimi mit unspektakulärem Kriminalfall und Ermittlern, mit denen der Leser nicht richtig warm wird. Die Ermittlungen gestalten sich langatmig und die Geschichte verliert sich öfters in Nebensächlichkeiten.

  • Das dunkle Archiv // Genevieve Cogman

Das dunkle Archiv ist ein Fantasy-Roman von Genevieve Cogman und der vierte Teil der Reihe um die unsichtbare Bibliothek, 2018 erschienen bei Bastei Lübbe. Ein rasantes Fantasy-Abenteuer mit einer taffen Protagonistin und originellen Ideen, das kurzweilige Lesestunden garantiert.

  • Das Licht von vierzig Monden // Nadia Hashimi

Das Licht von vierzig Monden ist ein Roman von Nadia Hashimi, 2018 erschienen bei Bastei Lübbe. Nadia Hashimi erzählt die eindrucksvolle Geschichte einer verurteilten Frau und führt das Rechtssystem Afghanistans anschaulich vor Augen. Ein spannender und realitätsnaher Roman, der berührt und erschüttert. Lesenswert!

  • Feiy – Im Licht des Mondes // Juliane Maibach

Feiy-Im Licht des Mondes ist ein Fantasy-Roman von Juliane Maibach und 2018 bei Amazon Publishing erschienen. Feiy-Im Licht des Mondes überzeugt mit einer temporeichen Geschichte, magischen Wesen und einer taffen Protagonistin. Die Hauptfiguren sind gut gezeichnet und trotz ihrer Unterschiedlichkeit beide auf ihre Art sympathisch, so dass man sich als Leser gerne mit ihnen auf die Reise begibt. Die Geschichte ist geheimnisvoll, spannend und unterhaltsam und gibt der Welt der Feen einen düsteren Anstrich. Alles in allem ein gelungener Auftakt zu einer Fantasy-Reihe, lebendig geschrieben, packend und fantasievoll.

  • Silberschwingen // Emily Bold

Silberschwingen-Erbin des Lichts ist ein Fantasy-Roman von Emily Bold, 2017 erschienen bei Planet! Emily Bold erzählt die spannende und magische Geschichte von fantastischen Wesen, einer schicksalshaften Begegnung und verboten Gefühlen. Dabei bedient sie einige Klischees, überzeugt aber mit einer gut durchdachten Geschichte, fantasievollen Ideen und einem lebendigen Schreibstil. Ein gelungener Auftakt zu einer Jugend-Fantasy-Reihe, spannend, romantisch und fantasievoll.

Auch im April gab es wieder Bücher, die bei mir einziehen durften, da sie schon länger auf meiner Wunschliste standen oder ich den Erscheinungstermin herbeigesehnt habe:

  • Wortwächter // Akram El-Bahay // Überreuter Verlag

Klappentext: Im verwinkelten Anwesen seines Onkel David gibt es weder Internet noch einen Fernseher, nur jede Menge Bücher – absolut langweilig, findet Tom. Da stößt er im Keller auf etwas höchst Seltsames: eine Buchseite, auf der wie von Zauberhand Worte erscheinen und wieder verschwinden. Sie scheinen genau das zu erzählen, was er gerade sieht, denkt oder tut – und warnen ihn, sich rasch zu verstecken. Tatsächlich: Im selben Moment erscheint ein Fremder und entführt Toms Onkel. Ehe er sich’s versieht, steckt Tom in einem Abenteuer, in dem ein alter Geheimbund, die Statuen berühmter Autoren und ein lesehungriges Mädchen eine große Rolle spielen. Vier Rätsel muss er lösen und an weit verstreuten Orten vier Teile einer mächtigen goldenen Feder finden, um großes Unheil zu vermeiden und Onkel David zu retten …

  • Wie man die Zeit anhält // Matt Haig // dtv Verlag

Klappentext: Keiner lehrt Geschichte so lebendig wie er ‒ und das hat einen guten Grund: Tom Hazard, Geschichtslehrer und verschrobener Einzelgänger, sieht aus wie 40, ist aber in Wirklichkeit über 400 Jahre alt. Er hat die Elisabethanische Ära in England, die Expeditionen von Captain Cook in der Südsee, die Literaten und Jazzmusiker der Roaring Twenties in Paris erlebt und alle acht Jahre eine neue Identität angenommen. Eines war er über die Jahrhunderte hinweg immer: einsam. Denn die Nähe zu anderen Menschen wäre höchst gefährlich gewesen. Jetzt aber tritt Camille in sein Leben. Und damit verändert sich alles.

  • Das Mädchen, das in der Metro las // Christine Féret-Fleury // Dumont Verlag

Klappentext: Jeden Morgen sitzt Juliette in der Metro auf dem Weg zu ihrer eintönigen Arbeit in einem Maklerbüro und taucht ein in die Welten ihrer Romane. Mal begibt sie sich mit Marcel Proust auf die Suche nach der verlorenen Zeit, mal begleitet sie Hercule Poirot im Orientexpress Richtung Istanbul – manchmal beobachtet sie auch einfach die Menschen um sich herum, die in ihre Lektüre vertieft sind. Es sind die Bücher, die Juliettes Leben Farbe verleihen. Als sie eines Tages beschließt, zwei Stationen früher auszusteigen, begegnet sie dem schrulligen Soliman, der mit seiner Tochter Zaïde inmitten seiner Bücherstapel lebt. Soliman glaubt, dass jedes Buch, wenn es an die richtige Person übermittelt wird, die Macht hat, ein Leben zu verändern. Auserwählte Boten liefern für ihn diese kostbare Fracht aus, an die, die sie nötig haben. Bald wird Juliette zu einer Botin, und zum ersten Mal haben die Bücher einen wirklichen Einfluss, auch auf ihr Schicksal.

7

# MittendrinMittwoch: Fische

Lucy schwankt zwischen obsessiver Liebe und sexueller Frustration und fischt was Männer anbetrifft im wahrsten Sinne des Wortes im Trüben. Tapfer lässt sie Selbsthilfegruppen, Waxing und Dates über sich ergehen und ist dabei so schonungslos offen, dass es einem beim Lesen die Schamesröte ins Gesicht treibt. Eine Geschichte am Puls der Zeit, mit einem Hauch Magie, wunderbar selbstironisch und ziemlich witzig.

Wie war ich nur an diese Verliererinnen geraten? Ich hasste ihr Vokabular: Inneres Kind, gut für sich sorgen, Nähe, Selbstakzeptanz. Wir waren Amerikanerinnen, wie viel sanfter sollte das Leben denn noch zu uns sein? Uns hatte man immer nur den Kopf getätschelt.

Melissa Broder // Fische // Ullstein Verlag

 

 ♥ Mittendrin Mittwoch ist eine Aktion der lieben Elizzy ♥ 

2

Reise in ferne Königreiche und fremde Länder: Märchenwelt

Liebe Buchfeen,

Märchen sind die literarischen Schätze einer jeden Kultur, sie werden von Generation zu Generation weitergegeben und sind sowohl unterhaltsam als auch lehrreich.

Michael Köhlmeier hat die schönsten Märchen der Welt gesammelt und präsentiert 100 Geschichten voller Weisheit, magischer Wesen und Zauber. Die Bandbreite umfasst sowohl Klassiker von den Gebrüder Grimm, Hans Christian Anders und die Geschichten aus 1001 Nacht, als auch isländische Sagen, Märchen aus der Karibik und Überlieferungen aus den Steppen Nordamerikas. Die Märchen sind nicht nach Ländern oder Epochen geordnet, sondern unter einem Leitmotiv zusammengefaßt, wodurch anschaulich wird, wie die einzelnen Themen in verschiedenen Kulturen behandelt werden. Märchen wollen erzählt werden, entsprechend schlicht und ohne Illustrationen ist die Ausstattung des Buches, was den Lesegenuss nicht schmälert, denn lebendig erzählte oder geschriebene Märchen erwecken innere Bilder zum Leben.

Märchenwelt von Michael Köhlmeier ist eine wunderbar abwechslungsreiche Märchensammlung, ein Potpourri an Kindheitsklassikern und kaum bekannten Geschichten, die berühren, unterhalten und verzaubern. Klick um zu Tweeten

⭐⭐⭐⭐⭐ – Reise

© Penguin Verlag

Märchenwelt ist eine Sammlung von Märchen aus aller Welt, herausgegeben von Michael Köhlmeier und 2017 im Penguin Verlag erschienen.
13