Rezension: Die Sonnenseite des Schneemanns von Sebastian23

Die Partygirls Luise und Caro entdecken in der U-Bahn den König aller Spießer und wetten, ob sie es schaffen, ihn aus dem Nadelstreifenanzug zu kriegen und statt dessen in einen Diskodress zu stecken. Schließlich ist Luise die selbsternannte Spießerflüsterin, doch Ian Günther ist kein leichter Fall, denn der stets korrekte Pixelmaler würde viel lieber seine Möbel mit dem Geodreieck ausrichten und den Spatzen dabei zuschauen, wie sie sich vor Langeweile von der Regenrinne fallen lassen…

Vor dem Fenster schwebte ein ungewöhnlich schönes Wetter für diese Jahreszeit und in den Regenrinnen gegenüber tanzten vor Freude darüber einige Spatzenpärchen eine flotte Runde Disco Fox.

Buchgedanken:

Poetry Slammer Sebastian23 bürstet in seinem ersten Roman den Pygmalion-Stoff gegen den Strich und versieht das Ganze mit Ironie, Wortwitz und zahlreichen Verweisen auf Literatur und Film. Das ist gelebte Popkultur und dabei höchst unterhaltsam. Ein Roman, der Sprache zelebriert. Einerseits durch seine Figuren, denn Ian, der unübersetzbare Wörter sammelt, legt einen ungeahnten Enthusiasmus an den Tag, wenn es darum geht, sich die Umgangssprache der Partygirls anzueignen und Luise hat mehr als einen denkwürdigen Ausspruch zu bieten.

Sie sprang generell lieber in Laubhaufen, als ein Blatt vor den Mund zu nehmen

Andererseits durch den Wortwitz, die sprachlichen Bilder und den gewandten Ausdruck, die die Liebe zur Sprache offenbaren und so manchen Satz lange nachklingen lassen.

Und selbst in einer Metropole wie seiner Heimatstadt gab es eben Stadtteile, die sich am frühen Abend scheinbar verschlafen die Passanten aus dem Fell kämmten und zur Ruhe gingen.

Fazit:

Eine moderne Liebesgeschichte zweier Außenseiter, warmherzig, unterhaltsam und zuweilen herrlich skurril, die mit originellen Figuren, schrägem Humor und wunderbarem Wortwitz überzeugt.

© Lektora Verlag
Die Sonnenseite des Schneemanns ist ein Roman von Sebastian23 und 2018 im Lektora-Verlag erschienen.
23

Hören & Häkeln: Sie haben ihr Ziel erreicht

Liebe Büchereulen,
meine liebsten Hobbys sind Lesen und Häkeln. Da ich mich nur schwer zwischen Buch und Häkelnadel entscheiden kann, bin ich mittlerweile ein großer Hörbuch-Fan und möchte Euch nicht nur die gehörten Bücher vorstellen, sondern auch die dabei entstandenen Häkelarbeiten….

Das Buch:

Erwin, Willi und Justus sind seit der Schule befreundet und halten auch im fortgeschrittenen Alter den Kontakt. Nach dem Tod von Erwins Frau wollen ihn die Freunde auf andere Gedanken bringen und planen einen Wellnessurlaub im Nobelhotel Ammersteiner Hof. Die Onlinebuchung übernimmt der technikaffine Erwin und quartiert sie versehentlich im rustikalen Kurhotel Erika im Nachbarort ein. Da der Ammersteiner Hof bis zum Herbst ausgebucht ist, beißen die drei Herren in den sauren Apfel und checken ins Kurhotel ein. Statt Wellness steht nun Aqua Gymnastik, Nordic Walking und Töpfern auf dem Plan und jeder der Herren versucht auf ganz eigene Art das Beste aus der Situation zu machen. Erwin betätigt sich als Hobbydetektiv, Willi erledigt zum Leidwesen des Hausmeisters längst überfällige Reparaturen im Hotel und Justus lässt es noch einmal so richtig krachen und verdrängt dabei erfolgreich, dass er vor der Pleite steht…

Friedrich Kalpenstein hat einen warmherzigen und unterhaltsamen Roman über einen Urlaub der etwas anderen Art und wahre Männerfreundschaft geschrieben. Die Protagonisten sind liebevoll und detailgenau gezeichnet, so dass einem die rüstigen Herren mit ihren kleinen Macken und Eigenheiten schnell ans Herz wachsen. Die Geschichte ist lebensnah und bietet neben witzigen Momenten und Alltagspannen auch leisere Momente, die einem vor Augen führen, wie wichtig Freundschaft ist. Ein kurzweiliger Roman mit Schmunzelfaktor, sehr gut vorgelesen von Matthias Keller, der jedem Charakter eine passende Stimme verleiht.

Der Sprecher:

Matthias Keller ist seit 1994 hauptberuflich Sprecher und begeistert durch seine Vielseitigkeit. Er ist die Stationvoice von HR1, war Jedi-Ritter im Computerspiel Star Wars: The Old Republic und Erzähler in den Winnie Puh-Hörspielen.

Das Häkelprojekt:

Pullover aus weiß-blau-meliertem Baumwollgarn. Mit kurzen Ärmeln und Carré-Ausschnitt. Stäbchenmuster mit breitem Bund im Muschelmuster.

Gehört: Sie haben ihr Ziel erreicht von Friedrich Kalpenstein, 2017 erschienen bei Tinte & Feder. Und dabei gehäkelt: Kurzarm-Pullover aus meliertem Baumwollgarn. Klick um zu Tweeten

 

5

3 Bücher … für gute Laune

Liebe Bücherfreunde,

es gibt Bücher für jede Lebens- und Gefühlslage, manche Geschichten bringen uns zum Lachen, andere zum Weinen. Wieder andere spiegeln das Lebensgefühl einer ganzen Generation wieder oder erwecken vergangene Zeiten zum Leben. In Büchern steht das Wissen der Welt. Meine Eltern besaßen ein ganzes Regal voller Landerlexika, die mir ermöglichten, in die entferntesten Länder zu reisen, ohne mein Kinderzimmer zu verlassen. Außerdem ein Buch mit dem treffenden Titel Der Hausarzt. Heutzutage sollte man seine Krankheitssymptome besser nicht googeln, als Kind wurde ich regelmäßig mit der passenden, nachgelesenen Diagnose zum Arzt geschickt.

Drei Bücher stellt Euch meine ganz persönliche Lektüre vor – Bücher zu denen ich greife, wenn ich traurig bin, mich langweile oder Rat suche. Heute gibt es drei Bücher, die mich immer zum Lächeln bringen. Egal wie anstrengend oder frustrierend der Tag auch war, bei diesen Geschichten geht die Sonne auf:

Die Bar auf dem Meeresgrund // Stefano Benni // Wagenbach Verlag

In einer Bar auf dem Meeresgrund treffen sich Geschichtenerzähler aus der ganzen Welt – Männer mit Hut, Blondinen, der Teppichhändler, der Matrose, die Nixe, der Zwerg, der Koch, der unsichtbare Mann, der schwarze Hund, der Floh des schwarzen Hundes: mit mediterraner Fabulierlust erzählen sie glaubhafte und unglaubliche Begebenheiten. Fantasievoll, originell und höchst unterhaltsam.

Eine Frau spürt so was nicht // Kristen Fuchs // Voland & Quist Verlag

Einblick in eine absurde Welt zwischen Beziehungsproblemen, Katzen und dem vorlauten inneren Kind. Kirsten Fuchs blickt auf ihre Kindheit zurück, wundert sich über die Welt und betrachtet den Alltag durch eine verschmierte rosa Brille. Zwar in 3D, aber mit Sprung im Glas. Tiefgründige Betrachtungen, schonungslos ehrlich und dabei ungemein witzig.

Wäre ich du, würde ich mich lieben // Horst Evers // Rowohlt Verlag

Komische Geschichten über die Tücken des Alltags. Warum erfindet der Mensch elektrische Zahnbürsten, aber keinen Mülleimer, der selbständig in den Hof runtergeht und sich ausleert? Gibt es eine Altersvorsorge, die auch schon in jungen Jahren glücklich und zufrieden macht? Wie hält man vor einem Kater dessen Kastration geheim? Horst Evers hat zwar nicht immer eine Lösung parat, kann aber so lustig und liebevoll von seinen Alltag erzählen, dass man schon wieder froh über die Probleme ist.

 

 

11

Krimi-Auszeit: Lauter Leichen

Liebe Spürnasen,

der Schein kann bekanntlich trügen und so frage ich mich manchmal, wenn ich am Elbstrand spazieren gehe, ob sich hinter den vollendeten Fassaden der Villen nicht gerade ganz alltägliche Dramen abspielen. Und welche Abgründe würden sich dann erst in den traumhaften Gärten auftun? Offenbar ziemlich mörderische: Elli Gint wird verdächtigt ihren Ex-Freund Peter ermordet zu haben. Bei den Ermittlungen stößt Kommissar Hiob Watkowski auf weitere Leichen, zudem wurde Peter mit der Waffe erschossen, die bereits achtzehn Jahre zuvor Ellis Vater Konrad niederstreckte. Der damalige leitende Kommissar Josef Watkowski tippte auf Ellis Mutter Martha als Täterin. Tage später wurde er jedoch das Opfer eines Unfalls mit Fahrerflucht und die Ermittlungen gegen Martha liefen ins Leere. Hiob hingegen vermutet Mord und hat daher noch ein persönliches Hühnchen mit der Familie Gint zu rupfen. Enthusiastisch und nicht immer gesetzeskonform heftet er sich an die Fersen der Damen. Elli, Mutter Martha und Oma Frieda müssen sich einiges einfallen lassen, um Watkowski von ihrer Spur abzubringen…

Zarah Philips erzählt eine Familiengeschichte der tödlichen Art, mit skurrilen Ideen, Situationskomik und einer gehörigen Portion schwarzen Humors. Die Krimihandlung ist komplex, aber gut durchdacht und wird schlüssig und überraschend aufgelöst. Die Figuren sind allesamt originell, gut gezeichnet und mitunter herrlich schräg. Das macht Lauter Leichen zu einem rundum gelungenen Krimi-Spass – spannend, temporeich und unterhaltsam.

©️ Midnight!

Lauter Leichen ist ein Kriminalroman von Zarah Philips, 2018 erschienen bei Midnight.

11