3 Bücher … für gute Laune

Liebe Bücherfreunde,

es gibt Bücher für jede Lebens- und Gefühlslage, manche Geschichten bringen uns zum Lachen, andere zum Weinen. Wieder andere spiegeln das Lebensgefühl einer ganzen Generation wieder oder erwecken vergangene Zeiten zum Leben. In Büchern steht das Wissen der Welt. Meine Eltern besaßen ein ganzes Regal voller Landerlexika, die mir ermöglichten, in die entferntesten Länder zu reisen, ohne mein Kinderzimmer zu verlassen. Außerdem ein Buch mit dem treffenden Titel Der Hausarzt. Heutzutage sollte man seine Krankheitssymptome besser nicht googeln, als Kind wurde ich regelmäßig mit der passenden, nachgelesenen Diagnose zum Arzt geschickt.

Drei Bücher stellt Euch meine ganz persönliche Lektüre vor – Bücher zu denen ich greife, wenn ich traurig bin, mich langweile oder Rat suche. Heute gibt es drei Bücher, die mich immer zum Lächeln bringen. Egal wie anstrengend oder frustrierend der Tag auch war, bei diesen Geschichten geht die Sonne auf:

Die Bar auf dem Meeresgrund // Stefano Benni // Wagenbach Verlag

In einer Bar auf dem Meeresgrund treffen sich Geschichtenerzähler aus der ganzen Welt – Männer mit Hut, Blondinen, der Teppichhändler, der Matrose, die Nixe, der Zwerg, der Koch, der unsichtbare Mann, der schwarze Hund, der Floh des schwarzen Hundes: mit mediterraner Fabulierlust erzählen sie glaubhafte und unglaubliche Begebenheiten. Fantasievoll, originell und höchst unterhaltsam.

Eine Frau spürt so was nicht // Kristen Fuchs // Voland & Quist Verlag

Einblick in eine absurde Welt zwischen Beziehungsproblemen, Katzen und dem vorlauten inneren Kind. Kirsten Fuchs blickt auf ihre Kindheit zurück, wundert sich über die Welt und betrachtet den Alltag durch eine verschmierte rosa Brille. Zwar in 3D, aber mit Sprung im Glas. Tiefgründige Betrachtungen, schonungslos ehrlich und dabei ungemein witzig.

Wäre ich du, würde ich mich lieben // Horst Evers // Rowohlt Verlag

Komische Geschichten über die Tücken des Alltags. Warum erfindet der Mensch elektrische Zahnbürsten, aber keinen Mülleimer, der selbständig in den Hof runtergeht und sich ausleert? Gibt es eine Altersvorsorge, die auch schon in jungen Jahren glücklich und zufrieden macht? Wie hält man vor einem Kater dessen Kastration geheim? Horst Evers hat zwar nicht immer eine Lösung parat, kann aber so lustig und liebevoll von seinen Alltag erzählen, dass man schon wieder froh über die Probleme ist.

 

 

11

Alltagsflucht #2: Ein ganz besonderes Jahr

Liebe Bücherfreunde,

ausgiebig in der Lieblingsbuchhandlung stöbern ist eine wunderbare Art, sich die Zeit zu vertreiben und oftmals entdecke ich dabei wahre Schätze fernab der Bestsellerlisten.

Ein ganz besonderes Jahr ist eine Liebeserklärung an solche kleinen, verträumten Buchläden und die wunderbaren Bücher, die der Leser dort findet: Als ihre Tante Charlotte plötzlich verschwindet, muss sich Valerie um deren altmodische Buchhandlung Ringelnatz & Co. kümmern. Zuerst kann die junge Betriebswirtin dem verstaubten Laden nur wenig abgewinnen, doch während sie die Buchhandlung wieder auf Vordermann bringt, taucht sie immer tiefer in die zauberhafte Welt der Bücher ein und entdeckt jeden Tag ein neues lesenswertes Buch. Dabei stößt sie auf ein Buch, dessen Text abrupt endet. Da die restlichen Seiten leer sind, hält sie es für einen Fehldruck. Bis ein junger Mann die Buchhandlung betritt, der dieses Buch schon sehr lange sucht…..

Thomas Montasser hat ein wunderbares Buch über die Liebe zur Literatur und den Zauber der kleinen Buchhandlung geschrieben. Eine magische und warmherzige Geschichte, die einen in literarische Welten eintauchen lässt, zum weiterführenden Lesen anregt und deren offenes Ende Spielraum für die eigenen Wünsche und Träume lässt.

⭐⭐⭐⭐⭐ – Alltagsflucht

Pflichtlektüre für Buchliebhaber und alle, die sich nichts Schöneres vorstellen können, als in einer kleinen Buchhandlung zu stöbern ♥

©️ Piper Verlag

Ein ganz besonderes Jahr ist ein Roman von Thomas Montasser, erschienen 2016 im Piper Verlag.

 

16