Rezension: Die letzte Reise der Meerjungfrau von Imogen Hermes GowarLesezeit: 1 min

Mr. Hancock ist kein wunderlicher Mensch, hat aber nie die Vorstellung abschütteln können, dass sein Leben vom rechten Kurs abgekommen ist, als seine Frau im Kindbett den Kopf aufs Kissen sinken ließ und ihren letzten, jammervollen Atemzug tat. Es kommt ihm vor, als wäre das Leben, das er hätte führen sollen, in nächster Nähe weitergegangen, nur durch ein bisschen Luft und Zufall von ihm getrennt, und er würde ab und zu wie durch einen wehenden Vorhang einen Blick darauf erhaschen.

Das Ansehen des Kaufmanns Jonah Hancock steigt schlagartig, als eines seiner Schiffe mit einer echten Meerjungfrau an Bord zurückkehrt. Durch diese Sensation steigt Jonah in die obersten Kreise der Gesellschaft auf und verkauft die Meerjungfrau schließlich für eine hohe Summe. Nur die Gunst der Edelkurtisane Angelica Neal kann er nicht gewinnen, denn Angelica fordert als Liebesbeweis eine eigene Meerjungfrau. Jonah setzt alles daran, ihr diesen Wunsch zu erfüllen, ohne Rücksicht auf die Folgen…

Buchgedanken:

Imogen Hermes Gowar erweckt in ihrem Roman das London des 18. Jahrhunderts zum Leben und entwirft das stimmungsvolle Bild einer opulenten und schillernden Stadt. Eine Geschichte über Träume, Leidenschaft und das Streben nach einem besseren Leben, die ihren Zauber nur langsam entfaltet. Ein Roman der leisen Tönen, eingängig geschrieben, bildgewaltig und mit feinem Humor.

Fazit:

Alles in allem ein eindrucksvoller historischer Roman, der vor allem in Bezug auf die Meerjungfrau mit der Erwartungshaltung des Lesers spielt. Eine unterhaltsame, berührende und überraschende Geschichte.

© Bastei Lübbe

Die letzte Reise der Meerjungfrau ist ein Roman von Imogen Hermes Gowar, übersetzt von Angela Koonen und 2018 bei Bastei Lübbe erschienen.

6

One Reply to “Rezension: Die letzte Reise der Meerjungfrau von Imogen Hermes GowarLesezeit: 1 min

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.