Top Ten Thursday: JahreshighlightsLesezeit: 6 min

Ihr Lieben, 
beim heutigen Top Ten Thursday gibt es ein Feuerwerk der tollen Bücher, denn es geht um die Jahreshighlights. Ich habe mich mit der Auswahl etwas schwer getan, es gab dieses Jahr viele Bücher, die mir sehr gut gefallen haben, aber nur wenige, die mich restlos begeistert haben. Daher hat das ein oder andere Buch auf meiner Liste einen kleinen Bewertungsbonus erhalten. Ich verrate aber nicht, welche Bücher genau, denn lesenswert sind die Geschichten alle….

Hex Files

Um eines direkt klarzustellen: Ivy Wilde ist keine Heldin. Eigentlich ist sie die allerletzte Hexe auf der Welt, die man rufen würde, sollte man magische Unterstützung benötigen (was nicht heißt, dass sie es nicht könnte!). Ginge es nach Ivy selbst, würde sie am liebsten den ganzen Tag auf der Couch hängen, Serien gucken, Junkfood mampfen und mit ihrer Katze Streitgespräche führen. Doch durch einen Bürokratiefehler wird Ivy Opfer einer vertauschten Identität und unfreiwillig – sehr, sehr unfreiwillig! – mitten hineingeschleudert in den Arkanen Zweig, der Ermittlungsbehörde des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Rasend schnell vervierfachen sich Ivys Probleme, als dann auch noch ein wertvolles Objekt gestohlen und sie daher gezwungen ist, mit Adeptus Exemptus Raphael Winter zusammenzuarbeiten. Raphaels saphirblaue Augen lassen in Ivys Magen zwar irgendwie Schmetterlinge flattern, aber eigentlich zeigt der Adeptus all das, was Ivy aus tiefstem Herzen ablehnt: die freudlosen Tücken von zu viel stoischem Hexenwerk. Und je länger Raphael Ivy piesackt, desto größer wird ihr Verlangen … ihn in einen Frosch zu verwandeln!


Der Buchspazierer

Es sind besondere Kunden, denen der Buchhändler Carl Christian Kollhoff ihre bestellten Bücher nach Hause bringt, abends nach Geschäftsschluss, auf seinem Spaziergang durch die pittoresken Gassen der Stadt. Denn diese Menschen sind für ihn fast wie Freunde, und er ist ihre wichtigste Verbindung zur Welt.

Als Kollhoff überraschend seine Anstellung verliert, bedarf es der Macht der Bücher und eines neunjährigen Mädchens, damit sie alle, auch Kollhoff selbst, den Mut finden, aufeinander zuzugehen …

Der letzte Held von Sunder City

Niemand in Sunder City kann sich das Verschwinden von Professor Rye erklären, der 400 Jahre alte Vampir hat ein Herz aus Gold und wird nicht nur von seinen Schülern geliebt. Doch seit die Magie die Welt verlassen hat, ist in Sunder City nichts mehr so, wie es war: Drachen fallen vom Himmel, Sirenen werden von ihren Männern verlassen und Elfen schlagartig von den Jahrhunderten ihres Lebens eingeholt.
Wenn irgendjemand Professor Rye helfen kann, dann der Privatdetektiv Fetch Phillips, der sich tagtäglich für die nun hilflosen magischen Geschöpfe einsetzt. Was keiner seiner Klienten ahnt: Es ist Fetchs Schuld, dass die Magie verschwunden ist …


Die Wächter von Magow

Besoffene, Schlägereien, besoffene Schlägereien: Als Barkeeperin ist Sofie an einiges gewöhnt. Nur nicht an drei mit Schwertern Bewaffnete, die in ihren Club stürmen und gegen ein Rattenmonster kämpfen. Eigentlich wollte sie nur in Ruhe vor ihrer Vergangenheit davon laufen, jetzt steckt sie bis zum Hals im Kampf gegen eine abscheuliche Bestie, die alles bedroht, was ihr geblieben ist.
Aber nicht mit Sofie! Sie wird es diesem Rattenkönig zeigen. Selbst, wenn sie dafür Hilfe in Anspruch nehmen muss, die äußerst fragwürdig ist: Ein hasenzähniger Vampir und eine Werwölfin, die kein Blut sehen kann, sind nur der Anfang. Denn Sofie hat das bestgehütete Geheimnis der Hauptstadt entdeckt: Magow, den magischen Bezirk Berlins, in dem zugezogene Elfen pöbeln und Einhörner fleischfressende Bestien sind.


Malamander

Wenn du zum ersten Mal nach Eerie-on-Sea kommst, siehst du nichts als einen verschlafenen Badeort. Doch der Schein trügt. Vor der Küste treibt der Malamander sein Unwesen. Jeder hier ist dem legendären Seeungeheuer auf der Spur, aber jeder aus einem anderen Grund. Es gibt Mrs Hanniver von der Bücher-Apotheke, die für jedes Unglück die richtige Lektüre zur Hand hat. Es gibt Hakenhand, vor dem du dich besser in Acht nimmst. Vor allem aber gibt es Herbie Lemon, den 12-jährigen Sachenfinder aus dem Grand Nautilus Hotel, der jedes Fundstück zurück in die richtigen Hände bringt. Eines Tages findet er ein Mädchen: Violet ist wild entschlossen, den Malamander aufzuspüren – er ist die letzte Verbindung zu ihren verschollenen Eltern.


Rory Shy

Rory Shy ist ein ungewöhnlicher Detektiv: Es ist ihm unangenehm, Zeugen zu befragen, er ist zu schüchtern, um mit Informanten zu sprechen, und viel zu höflich, um Verdächtige mit Fragen nach einem Alibi zu belästigen. Dafür besitzt er eine hochgeheime eigene Methode, mit der er bislang auch die kniffligsten Rätsel lösen konnte. Bis jetzt: In der Villa einer Millionenerbin ist eine Perle spurlos verschwunden. Und von der Sekretärin bis zum Butler scheint jeder ein Geheimnis zu hüten. An Befragungen führt kein Weg vorbei! Mithilfe der zwölfjährigen Matilda stellt sich Rory dem schwersten Fall seiner Karriere …


Schwarzes Glas

Plötzlich entdeckt der 13-jährige Elias durch seine Handykamera Dinge, die mit bloßem Auge nicht zu sehen sind: ein Hochhaus mit flackernden Lichtern, das nie gebaut wurde. Flügelflossen, die aus dem Rücken einer Mitschülerin wachsen. Und Hörner auf seinem eigenen Kopf?
Er sucht nach Antworten – und stößt auf eine verborgene Parallelwelt voller schillernd bunter Schwellenwesen. Eine Welt, aus der Elias einen digitalen Hilferuf bekommen hat. Denn der ehrgeizige Herr der Spiegel droht die Zwischenwelt zu schwarzem Glas erstarren zu lassen …

Harrowmore Souls

Seltsame Dinge ereignen sich in der ländlichen Idylle Cumbrias im Nordwesten von England. Immer wieder werden dort verwirrte Menschen auf den Landstraßen aufgegriffen, denen nichts als das Hemd auf dem Leib und keinerlei Erinnerung geblieben ist. Gibt es eine übernatürliche Ursache für das Phänomen? Die Anwaltskanzlei ‚Harrowmore Souls‘, die von Allison Harrowmore und ihrem Partner Conny Bligh geführt wird, erhält den Auftrag, diese Frage zu beantworten. Als ihr Weg die beiden selbst ernannten ‚Anwälte für Geister‘ in das bescheidene Mayflower Hotel führt, sind sie der grausamen Wahrheit bereits gefährlich nahe gekommen …

Das magische Haus auf dem Hügel

Hedy und Spencer verbringen zum ersten Mal die Ferien bei ihrem Großvater, in dessen Haus sich allerlei kuriose Dinge verbergen. Ohne Wlan und mit Opa Johns »Nichts-Anfassen-Motto« hat es den Anschein, als sollten es ruhige Ferien für die beiden Geschwister werden. Doch schon am ersten Abend wird klar, dass das kuriose Haus auf Hoarder Hill einige Geheimnisse birgt: Hedys und Spencers Großmutter Rose ist vor Jahrzehnten bei einer Zaubershow verschwunden und Opa John möchte nicht darüber sprechen. Als Hedy und Spencer mysteriöse Nachrichten bekommen, machen sie sich daran, das Rätsel um Oma Roses Verschwinden zu lösen.


Emerick und die schlafende Wächterin

Für die junge Jasna ist Lastage House die Chance, ein neues Leben zu beginnen: Professor Leopold hat sie als Assistentin unter seine Fittiche genommen. Gemeinsam betreuen sie Kinder und Jugendliche, deren Leben aus den Fugen geraten ist. An einem von ihnen beißt Jasna sich allerdings die Zähne aus: Emerick ist nicht nur faszinierend, wie der Professor schwärmt, sondern sieht die Welt auf seine ganz eigene Weise. Als Jasnas Schützling, die kleine Lia, unerklärlicherweise ins Koma fällt, bietet Emerick seine Hilfe an. Damit beginnt die Jagd auf einen geheimnisvollen Schatten, und Jasna stellt fest, dass es in Lastage House nicht nur verrückt zugeht, sondern vor allem magisch …

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr
♥ Mila

Textquelle: Thalia / © Cover: Verlage
11

14 Replies to “Top Ten Thursday: JahreshighlightsLesezeit: 6 min

  1. Hallo Mila,

    endlich komme ich zum Kommentieren. Von deinen Highlights habe ich keins gelesen. Ich kenne auch nur „Rory Shy“. Das hatte sich meine Tochter zum Geburtstag gewünscht, weil sie „Penny Maroux“ so toll fand. Kennst du das auch?

    Liebe Grüße
    Mona

  2. Liebe Mila,

    das sind ja ein paar tolle Jahreshighlights! Die meisten deiner Bücher kannte ich bis jetzt noch gar nicht, besonders „Der Buchspazierer“ klingt sehr spannend. Das werde ich mir doch gleich einmal genauer ansehen! 🙂

    Herzliche Grüße und alles Gute für 2021,
    Kathi

    PS: Vielleicht hast du Lust bei unserer „Lesend ins Jahr 2021“-Challenge inklusive Gemütlichem Leseabend mitzumachen? Wir würden uns freuen! 🙂

  3. Huhu,

    gelesen habe ich davon nichts, aber Hex Files würde mich noch reizen. Bin aber unsicher ob es nicht eher nervig ist.

    LG Corly

  4. Hallo Mila,
    Das klingt doch nach einem sehr schönen Lesejahr.
    Hexfiles und Harrowmore Soul warten auch noch auf meinem E-Reader. Auf beide Bücher bin ich auch sehr gespannt 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr
    Sarah

  5. Huhu,

    hast du schöne Bücher gelesen! 🙂 Ich kenne zwar keins, aber „Der Buchspazierer“ steht auch auf meinem Merkzettel. 🙂 Darüber habe ich schon viel Positives gelesen.

    Ich wünsche dir ein genauso schönes Lesejahr 2021, komm gut rein und bleib gesund,
    Sandra

  6. Hallo Mila,

    da kann ich mich noch auf etwas freuen: der Buchspazierer liegt hier gerade zum Lesen bereit. Ich kann es kaum erwarten das Buch aufzuschlagen.

    Liebe Lesegrüße
    und komm gesund ins neue Jahr
    Connie von Lilis Lesemomente

  7. okay,
    ich soll wohl auf diesem Blog nicht kommentieren.
    Dritter Versuch und ganz kurz, bevor ich wieder auf eine falsche Taste komme und alles weg ist.
    Also: Bis auf die von mir schon gelesenen Bücher habe ich alle anderen für meine WuLi vorgemerkt (nur den Buchspazierer nicht, das reizt mich nicht).
    Hex Files habe ich gelesen und ist auch auf meinem TTT dabei (allerdings der zweite Band)
    Die Wächter von Magow habe ich auch gelesen und es hat mir gefallen, aber ich habe es vergessen zu erwähnen.
    Liebe Grüße und einen Guten Rutsch
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-g0d
    (und ich mag deinen Blog, der scheint einige interessante Bücher für meinen Geschmack vorzustellen)

  8. Hallo Mila,

    das Problem, dass Bücher zwar gut waren, aber keine richtigen Knaller kenne ich – so ging es mir dieses Jahr auch. Ein genauerer Blick bringt dann aber doch eine kleine Liste an Büchern, die erwähnt werden wollen.

    Mir gefallen deine Cover alle sehr gut, ich kenne aber tatsächlich kein einziges der Bücher.

    Die Beschreibung zu Hex Files gefällt mir sehr gut. Und auch Rory Shy spricht mich an. Das Buch hatte ich schonmal irgendwo ins Auge gefasst.

    Ich wünsche dir einen heute einen schönen Abend und einen guten Start ins neue Jahr.

    Viele Grüße
    Anja

    Unsere 10 Lieblinge 2020

  9. Hallo Mila,

    ein sehr schön Beitrag!

    „Hex Files. Hexen gibt es doch“ habe ich mir für nächstes Jahr vorgenommen. Ich habe so viele begeisterte Rezensionen dazu gelesen, dass mich die Neugier gepackt hat. Eigentlich entspricht es nicht so ganz meinem üblichen Beuteschema. Ich bin gespannt!

    Liebe Grüße & einen guten Rutsch,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

  10. Guten Morgen Mila,

    ja, mir ging es auch so. Ich hab die 10 auch nicht komplett mit Highlights voll gebracht, aber doch sehr viele gute Bücher dieses Jahr gelesen.

    Von deiner Liste kenn ich kaum ein Buch vom sehen, nur Hex Files und Der letzte Held von Sunder City hab ich schon mal gesehen, der Rest sagt mir gar nichts. Dabei sehen einige der Bücher voll toll aus, sodass ich sie mir mal näher ansehen muss. Ohje, ich ahne böses für meine eh schon viel zu lange Wuli :D.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr,
    Steffi vom Lesezauber

  11. Guten Morgen Mila 🙂

    Ich meine, ich hab 15 Büchern 5 Sterne gegeben, was in etwa dasselbe ist wie das Jahr davor. Von 130 Büchern ist das aber auch nicht viel, aber jedes einzelne ist mir in Erinnerung geblieben.
    Von deinen Highlights habe ich bisher kein Buch gelesen, aber vom sehen her kenne ich die meisten. Die Wächter von Magow und Der letzte Held von Sunder City habe ich aber noch auf meiner Leseliste stehen.

    Lieben Gruß und komm gut ins neue Jahr 🙂
    Andrea
    Meine Tops aus 2020

  12. Schönen guten Morgen!

    Ich kenne leider nur ein einziges Buch auf deiner Liste: Rory Shy – allerdings fand ich das auch große Klasse! Von dem Autor kannte ich vorher noch nichts, aber ich hab schon gesehen, dass er noch einige tolle Bücher geschrieben hat.

    Auf „Der Buchspazierer“ bin ich schon aufmerksam geworden, das hab ich in den letzten Tagen öfters gesehen und obwohl es nicht so mein Genre ist, hat es mich sehr neugierig gemacht. Das wandert auf die Wunschliste 🙂

    „Der letzte Held von Sunder City“ wäre auch genau mein Geschmack. Bisher hab ich dazu allerdings eher verhaltene Begeisterung in den Rezensionen gesehen. Schön, dass es dir damit besser ging. Ich werde das doch mal im Auge behalten.

    Die anderen klingen auch toll, sind aber überwiegend Kinder und Jugendbücher, die mich momentan nicht so anziehen. Aber ich lese sie sehr gerne mal zwischendurch.

    Einen guten Rutsch wünsch ich dir und nur das beste fürs Neue Jahr!
    Liebste Grüße, Aleshanee

  13. Guten Morgen,
    das ist eine tolle Auswahl und drei Bücher habe ich mir gleich mal in meine *musstdunäheranschauen* Liste aufgenommen. Rory Shy, das klingt einfach nur gut. Der letzte Held von sunder city und die Wächter von Magow. Ich mag es skurril und anders und die klingen wirklich außergwöhnlich. Ich hätte die zehn auch nicht noch von 1-10 bewerten können, mir viel es schon schwer, mich auf zehn Titel zu beschränken.
    Ich hoffe, dass Du nicht so viel Stress heute hast und wünsche Dir einen guten Rutsch und alles Gute für das kommende Jahr. LG Petra

Schreibe einen Kommentar zu Connie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.